Loading...

Seltsame Geräusche, wenn die Wasserpumpe defekt ist

Wenn der Motor beim Fahren beruhigend brummt, ist alles gut, und Sie müssen sich keine Gedanken machen. Manchmal hören Sie aber auch schlagende, schleifende oder knirschende Geräusche. Dies deutet auf Symptome hin, die vermuten lassen, dass die Wasserpumpe defekt ist. Vielleicht sehen Sie aber auch eine kleine Kühlmittel- oder Wasserpfütze unter Ihrem Fahrzeug, und auch dies sollte Sie schnellstmöglich in eine Werkstatt treiben. Denn wenn Sie den Schaden so früh bemerken und auch instand setzen lassen, können Sie mit etwas Glück um einen sehr teuren Totalschaden herum kommen.

Wasserpumpe defekt: Auftrag für eine Fachwerkstatt

Vielleicht sind die Dichtungen der Wasserpumpe im Laufe der Zeit rissig geworden, oder die Anschlüsse sind kaputt. Die angesprochenen Geräusche deuten auf eine marode Pumpenwelle oder ein ausgeschlagenes Kugellager. Selber können Sie leider nichts ausrichten, wenn die Wasserpumpe defekt ist. Denn da sie nicht repariert werden kann, muss unbedingt eine Neue eingebaut werden. Diese muss stark genug sein, damit sie den Motor ausreichend kühlen kann. Anschließend muss sie noch korrekt justiert werden, wozu ein gutes Fachwissen vorhanden sein muss. Wenn Sie also nicht riskieren möchten, über kurz oder lang einen neuen Motor zu brauchen, sollten Sie Ihren Wagen den geschulten Mitarbeitern einer renommierten Autowerkstatt anvertrauen.

Wasserpumpe defekt: Kleine Ursachen, mitunter hohe Kosten

Es ist nicht ausgeschlossen, dass Sie mit einer Panne liegen bleiben. Wenn Sie Pech haben, passiert das mitten in der Nacht auf einer einsamen Landstraße. Es ist auch nicht selten, dass Sie sich für viele Stunden Halt auf der Autobahn einstellen müssen. Das bedeutet großen Ärger, von den anfallenden Kosten ganz zu schweigen. Lassen Sie es auf keinen Fall so weit kommen, und bringen Sie Ihren Wagen besser gleich in die Werkstatt. Denn wenn es nur um den Wechsel einer defekten Wasserpumpe geht, kommen Sie mit Kosten in Höhe von 150 Euro plus Arbeitslohn aus. Rechnen Sie hier mit einigen Stunden, denn das Kühlmittel muss natürlich vollständig abgelassen und anschließend wieder aufgefüllt werden. Ein neuer Motor hingegen würde viel mehr Ihres Budgets verschlingen.

2019-02-26T16:56:53+00:00