Auto kaufen homecar24.de

Betrug beim Autokauf – Wir klären Sie auf

Der Kauf des neuen Autos wird oft zum emotionalen Thema. Gerade wenn man sich bereits in das potenzielle, neue Gefährt verguckt hat, kann man schnell mal den Blick für das Wesentliche verlieren – und auch Schnäppchenjäger fixieren sich bei der Suche nach der möglichst billigsten Lösung häufig zu sehr auf den angebotenen Preis. Billig kann hier im Nachhinein sehr teuer werden, besonders wenn der Verkäufer nicht mit offenen Karten spielt.

Besonders der Kauf von gebrauchten Automobilen hat sich in den letzten Jahren mehr und mehr ins Internet verlagert. Durch Online-Portale ist der Überblick über die vorhandenen Angebote für den Käufer deutlich besser, als wenn er sich nur bei den lokalen Händlern informiert. Doch besonders der Internethandel ist es, auf dem sich die Betrüger in Sachen Autokauf tummeln.

 

Die gängigsten Betrugsmaschen der Verkäufer im Internet

Unabhängig vom angebotenen Fahrzeug sollte der Käufer immer ein wachsames Auge haben, wenn es um die abschließende Zahlungsabwicklung geht.

Bei Käufen von meist hochwertigen Fahrzeugen (meist) aus dem EU-Ausland ist Vorsicht geboten. Diese werden oftmals zu vergleichsweise günstigen Preisen im Internet angeboten. Bevor der Wagen an den Käufer überführt wird, soll dieser meist den Kaufbetrag an ein Treuhandkonto oder ein Transportunternehmen überweisen. Die damit verbundenen Webseiten sind meist hoch professionell ausgearbeitet und wecken so das Vertrauen des Käufers. Nach der Überweisung wird das gewünschte Auto jedoch nie geliefert.

Ein weiteres Beispiel, bei dem mit dem Vertrauen des Käufers gespielt wird, ist der Kauf von Fahrzeugen mit deutscher Zulassung, die sich allerdings im Ausland befinden. Hier wird dem Kunden suggeriert, er könne das Fahrzeug vor dem Kauf testen. Eine Anzahlung des Kaufpreises bzw. die Übernahme der Transportkosten wird verlangt. Auch hier wird nach der Überweisung des Geldbetrages nie ein Auto an den Käufer geliefert.

Doch der Betrug kann auch schon viel früher im Kaufprozess stattfinden, nämlich beim ersten Kontakt mit dem Verkäufer. Auf die erste Anfrage und das damit verbundene Interesse am angebotenen Fahrzeug bittet der Verkäufer den Käufer um Rückruf, um die Details zu besprechen. Hierbei handelt es sich allerdings um eine Betrugsmasche mit kostenpflichtiger Telefonnummer. Das horrende, zu zahlende Verbindungsentgelt geht dann zu Lasten des möglichen Käufers.

 

 Kostenlos Online Bewerten

Online Termin Buchen

Bezahlung + Abtransport

Wie viel ist dein Auto Wert? Jetzt Angebot einholen!

Achtung: Betrug ist auch offline möglich!

Doch auch wer sich mit dem vertrauensvoll wirkenden Verkäufer trifft, den Kauf entsprechend abwickelt, alle Papiere wie Kfz-Brief, Serviceheft, HU-Untersuchungsbericht und die Originalschlüssel erhält, kann Opfer eines Betruges werden. Denn wer dann mit seinem neuen Fahrzeug zu einer Zulassungsstelle für Autos fährt, um den Wagen ordnungsgemäß anzumelden, kann eine Überraschung erleben. Der Wagen ist in diesem Fall als gestohlen gemeldet, die Papiere alle samt gefälscht.

Betrug in Form von verschwiegenen Mängeln

Beim Händler oder von privat kaufen? Eine häufig gestellte Frage. Durch die oft günstigeren Preise wird beim Autokauf oft auf den Kauf von Privat zurückgegriffen. Aus rechtlicher Sicht ist jedoch der Kauf bei einem Händler die bessere Wahl. Neben der zwölf-monatigen Pflicht der „Sachmängelhaftung“ durch den Verkäufer gilt in den ersten sechs Monaten nach Kauf die Beweislastumkehr zu Gunsten des Käufers. Der Händler muss in diesem Zeitraum nachweisen, dass der aufgefallene Mangel zum Zeitpunkt des Kaufes noch nicht vorlag. Der Privatverkäufer hingegen kann die Sachmängelhaftung im Kaufvertrag ausdrücklich ausschließen.

Ohne Papierkram

Verkauf ohne Risiko

Mehr Geld für dein Auto

Wie viel ist dein Auto Wert? Jetzt Angebot einholen!
Tipps für den Autokauf

Neben der Wachsamkeit in Bezug auf die oben aufgeführten Fallstricke gibt es noch einige weitere hilfreiche Dinge, die man sich als Käufer eines Fahrzeugs zu Nutze machen kann. Das zu Rate ziehen eines Fachmanns bei der Begutachtung des Fahrzeugs, bevor es zum Vertragsabschluss kommt empfiehlt sich. Hier können größere Probleme des vorliegenden Autos direkt ausgeschlossen werden. Auch sollte immer ein Blick auf Modell-spezifische Mängelschwerpunkte geworfen werden. Die Erfahrung anderer Nutzer des entsprechenden Fahrzeugtyps kann man so für sich nutzen.

Rücktritt vom Autokaufvertrag

Rücktritt vom Autokaufvertrag - So funktioniert es Man kennt es. Was sich im Moment des Kaufabschlusses noch als eine gute Entscheidung gezeigt hat, stellt sich in der Folge als weniger [...]

Die Restwertbörse für Unfallfahrzeuge

Die Restwertbörse für Unfallfahrzeuge - Alles Wissenswerte Ob durch eigenes Verschulden oder durch fremde Einwirkung – ein Unfall ist für einen jeden Autofahrer ein Vorfall, der gerne ausbleiben darf. Leider [...]