Loading...

Auto startet nicht trotz voller Batterie: Was können die Ursachen sein?

Es passiert meist in der kalten Jahreszeit und ist sowohl sehr nervig als auch ärgerlich: Gerade am frühen Morgen, wenn Sie es besonders eilig haben, pünktlich zu Ihrem Job zu kommen, versagt das Auto seinen Dienst. Sie wissen genau, dass die Batterie voll sein muss, aber dennoch springt der Motor nicht an. Die Batterie ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber einen Defekt hat sie deshalb noch lange nicht. Auch haben Sie erst gestern getankt, und die Benzinpumpe ist auch in Ordnung. Woran kann es also liegen, dass Ihr Fahrzeug Sie im Stich lässt und Sie sich anders behelfen müssen, um zur Arbeit zu gelangen?

Auto startet nicht - troz voller batterie

Auto startet nicht trotz voller Batterie:
So können Sie sich helfen

Eine andere Ursache kann noch die Sitzheizung sein. Es ist zwar sehr schön, im Winter in ein vorgewärmtes Auto zu steigen. Aber dennoch sollten Sie bedenken, dass Sie es hier mit dem größten Energiefresser überhaupt zu tun haben. Die Lichtmaschine kann – gerade auf Strecken, die eher nur wenige Kilometer lang sind – unmöglich so viel Strom bereit stellen, wie nur die Sitzheizung verbraucht. Und mit der Beheizung der Außenspiegel, der hinteren Scheibe und dem Gebläse haben Sie noch mehr Stromverbraucher. Wenn Sie also vor dem Problem stehen „Auto startet nicht trotz voller Batterie“, sollten Sie mal eine Fahrt von mindestens einer bis zwei Stunden absolvieren.

Auto startet nicht trotz voller Batterie:
Das passiert in der Werkstatt

Denn in diesem Fall hat die Batterie genug Zeit, die nötige Energie bereit zu stellen. Alternativ können Sie die Batterie auch nochmal aufladen. Nehmen Sie dafür aber besser ein automatisches Ladegerät. Falls das Problem dann trotzdem wieder eintritt, müssen Sie wohl oder übel eine fachlich versierte Werkstatt konsultieren. Dort wird man nicht nur die Batterie ausführlich prüfen, sondern auch nachsehen, ob ihre Kabel und die der Lichtmaschine auch wirklich geerdet sind. In diesem Bereich darf es natürlich auch nicht zu einer Korrosion oder einem Marderbiss gekommen sein. Darüber hinaus muss man sämtliche Sicherungen des Fahrzeugs einer eingehenden Kontrolle unterziehen. Wenn Sie Pech haben, liegt ein Motorschaden vor, der Sie einiges Geld kosten wird.

2019-03-12T13:23:55+00:00